Word, Excel und PowerPoint für viele weitere Handys

Rund einen Monat lang wurde getestet, nun hat Microsoft die finale Version von Office für Android-Smartphones zur Verfügung gestellt. Über den Google Play Store stehen ab sofort die mobilen Versionen von Word, Excel und PowerPoint in ihrer fertig entwickelten Version zur Installation bereit.

mobile Office (Bild: Microsoft)
mobile Office (Bild: Microsoft)

Microsoft-Managerin Ulrike Grewe zeigte sich in einer ersten Reaktion erfreut, dass es gelungen ist, die Apps schnell fertigzustellen: „Wir halten unser Versprechen: Office ist auf allen gängigen Geräten verfügbar.“ In den zurückliegenden Monaten sei Office von einer reinen Desktop-Version zu einer umfassenden und plattformübergreifenden Lösung für das mobile Leben geworden.

Die neuen Office-Apps, zu denen auch die bereits seit einer Weile verfügbaren Apps OneNote (Notizbuch) und Outlook (E-Mail / Kalender) zählen, bieten dem Nutzer touchfähige und vertraute Funktionen, die Nutzer von der Desktop- und Tabletvariante möglicherweise schon kennen. Auf Wunsch der Nutzer wurde berücksichtigt, dass Dokumente nicht nur bei OneDrive in der Cloud gespeichert werden können, sondern auf Wunsch auch bei Dropbox, Google Drive und Box.
Android 4.4 ist Voraussetzung

Die Nutzung der Office-Apps für Android-Smartphones ist im Rahmen einer privaten Nutzung kostenlos. Für die geschäftliche Nutzung und für Tablets, die größer als 10,1 Zoll sind sowie für die Nutzung von Premium-Funktionen ist ein Office-365-Abo notwendig. Ohne Registrierung können Apps nur zum Anzeigen und Drucken verwendet werden. Voraussetzung für die Nutzung ist ein Android-Smartphone, auf dem mindestens die Version 4.4.x Kitkat läuft und das mit 1 GB RAM ausgestattet ist.

Microsoft Office steht für iPhones, iPads, Android-Smartphones, Android-Tablets und in Kürze mit der Einführung von Windows 10 auch für Windows Phones und Windows Tablets zur Verfügung.