Tag Heuer Connected – Smartwatch-Produktion verdoppelt

Anfang November enthüllte der schweizer Uhrenhersteller Tag Heuer seine erste Smartwatch, die unter dem schlichten Namen „Connected“ bekannt ist. Von Anfang an war klar, dass der smarte Begleiter recht teuer sein würde. Wie sich knapp einen Monat später herausstellt, ist die Nachfrage trotz des Preises sehr groß.

Tag Heuer Connected (Bild Tag Heuer)
Tag Heuer Connected (Bild Tag Heuer)

Wie das Magazin Bloomberg nach einer Bekanntgabe des Tag-Heuer-Firmenchefs Jean-Claude Biver berichtet, soll das Interesse an der luxuriösen Smartwatch so hoch sein, dass Tag Heuer die Produktion verdoppeln müsse. Insgesamt haben der Einzel- und Großhandel rund 100.000 Einheiten der Connected vorbestellt, sodass der Konzern in Zukunft wöchentlich anstatt 800 rund 2000 Einheiten produzieren muss.

Die große Nachfrage hat darüber hinaus zur Folge, dass der Online-Vertrieb der Smartwatch bis einschließlich Mai oder Juni des kommenden Jahres eingestellt werden muss. So kann sich der Konzern bevorzugt auf den lokalen Verkauf konzentrieren.

Biver kündigte darüber hinaus an, dass es zum Jahreswechsel 2016/17 neben der Connected weitere Smartwatch-Modelle geben wird. Den kleinen Begleiter soll es dann in unterschiedlichen Ausführungen und mit unterschiedlichen Materialien geben. Denkbar wären hier beispielsweise eine Version mit Gold und Diamanten.

Die Tag Heuer Connected

Die schweizer Smartwatch erscheint vom Design her wie eine herkömmliche Uhr, doch unter ihrem Gehäuse tobt Googles Betriebssystem Android Wear, was die Connected zu einer Smartwatch macht. Das Display ist 1,5 Zoll groß und löst mit 360 x 360 Pixeln auf. Das Herzstück bildet ein Dual-Core-Prozessor, der durchgehend mit 1,6 GHz taktet und von einem 410 mAh großen Akku unterstützt wird. Der Arbeitsspeicher ist 1 GB groß, der interne Speicher fasst 4 GB.

Tag Heuer - Airport (Bild Tag Heuer)
Tag Heuer – Airport (Bild Tag Heuer)

Die Tag Heuer Connected bietet Bluetooth-Konnektivität und kann sowohl mit Android- als auch iOS-Geräten gekoppelt werden. Außerdem bietet die Uhr gemäßt der IP-67-Zertifizierung einen Spritzwasser- und Staubschutz. Für seinen smarten Begleiter verlangt Tag Heuer einen Preis von 1.350 Euro.