Bezahlen per NFC: Media Markt und Saturn führen mobile Bezahlmethode ein

Zwar ist das Bezahlen mit Bargeld nach wie vor äußerst beliebt, mehr und mehr setzen sich aber auch alternative Zahlungsmethoden durch. Bei Media Markt und Saturn möchte man nun der NFC-Technik zu mehr Bedeutung verhelfen. Ab Herbst ist es nach Angaben von Media-Saturn möglich, an den Kassen der Elektronik-Fachmärkte per NFC mobil zu bezahlen.

Zahlen per NFC (Bild telefonica)
Zahlen per NFC (Bild telefonica)

Bis zum Herbst dieses Jahres werden in den derzeit 417 deutschen Märkten alle rund 3.500 Zahlungsterminals mit der Nahfunk-Technologie NFC ausgestattet, heißt es in einer Unternehmensmitteilung. Sie sollen das kontaktlose und mobile Bezahlen unterstützen. Um über die NFC-Technik bezahlen zu können, wird nur ein ebenfalls mit NFC ausgestattetes Smartphone benötigt, auf dem in einer passenden App die Kreditkartendaten von Visa oder MasterCard hinterlegt sind.

Um einen mobilen Bezahlvorgang einzuleiten, wird das Smartphone in die Nähe des NFC-Terminals gehalten. Daraufhin werden die Kreditkarten-Daten automatisch an die Kasse übertragen und das Kreditkartenkonto belastet. Kundendaten werden während dieses Vorgangs nicht abgespeichert, das Verfahren diene einzig der Beschleunigung und Vereinfachung des Bezahlvorgangs, so Media-Saturn.

Bereits ab sofort ist es in Filialen von Media Markt und Saturn möglich, auf klassische Weise per Kreditkarte zu bezahlen – allerdings auch hier nur mit Visa und MasterCard. Das kontaktlose Bezahlen per Kreditkarte soll ebenfalls bis Herbst folgen.