Marshmallow auf Samsung Galaxy S5

Android Marshmallow

Anfang Dezember erhielten Besitzer des Galaxy Note 4 bereits ein Update auf Android 6.0 Marshmallow – ob mit Absicht oder nicht, war nicht klar. Vor Weihnachten hat Samsung einen Betatest von Android Marshmallow für das Galaxy S6 und S6 Edge angekündigt. Wie ein Besitzer eines Galaxy S5 nun berichtet, habe er ein Update auf die neueste Android-Version 6.0.1 erhalten.

Android Marshmallow
Android Marshmallow

Eigentlich war eine Testphase von Android 6.0 Marshmallow für das Galaxy S6 und S6 Edge in Südkorea und Großbritannien geplant. Stattdessen hat sich die aktuelle Android-Version offenbar auf ein Galaxy S5 geschlichen, wie ein Nutzer in einem Video berichtet. Dabei handelt es sich allerdings auch um die Betaversion von Android 6.0.1 Marshmallow. Wie berichtet wird, soll das Update wie üblich Over-the-Air (OTA) angeboten worden sein.

Wie der Samsung-Blog SamMobile berichtet, sei es möglich, durch einen Trick die Betaversion von Android Marshmallow, die eigentlich für das Galaxy S6 und S6 Edge vorbehalten war, auf dem Smartphone zu installieren. Da das Gerät dabei aber Schaden nehmen könnte, ist diese Methode nicht empfehlenswert. Möglicherweise sei dieser Trick auch bei dem Galaxy-S5-Besitzer zum Einsatz gekommen.

In dem Video weist die Versionsangabe darauf hin, dass es sich bei der Android-Marshmallow-Version nicht um die finale oder gar offizielle Version handelt. Wie SamMobile spekuliert, könnte auch eine angepasste Beta-Version für das Galaxy S5 im Video zu sehen sein. Bis ein echtes Betriebssystem-Update für das Galaxy S5 veröffentlicht wird, wird wahrscheinlich noch einige Zeit vergehen.

Android 6 Marshmallow auf dem Honor 7 testen

Android Marshmallow

Seit einiger Zeit ist Huaweis Mittelklasse-Flaggschiff Hoonor 7 auf dem Markt verfügbar. Wann das Smartphone Android 6 Marshmallow erhalten wird, stand zunächst in den Sternen. Besitzer des Honor 7 haben aktuell allerdings die Chance, die neueste Android-Variante als Betaversion auf ihrem Gerät zu testen.

Android Marshmallow
Android Marshmallow

Um bei dem Test mitmachen zu können, muss man sich als Mitglied im Hihonor Club registrieren. Dazu sendet man eine Mail an de.info@hihonor.de samt dem Betreff „Beta Honor 7“. Wichtig ist, dass die IMEI (die Seriennummer des Geräts) in der Mail angegeben wird. Danach erfolgt seitens Honor eine Auslosung unter allen Bewerbern. Ist ein Bewerber ausgelost worden, bekommt er das Update auf Android 6 Marshmallow Over-the-Air (OTA) angeboten.

Eine weitere Voraussetzung für den Test ist die Firmware PLK-L01C432B121, auf der die Betaversion von Android 6 Marshmallow aufbaut. Dringend empfohlen wird, vor der Installation des Updates sämtliche Daten zu sichern. Für Daten, die gegebenfalls abhanden kommen, übernimmt Honor keine Verantwortung.

Das Honor 7 (Bild Honor)
Das Honor 7 (Bild Honor)

Nach dem Test können mögliche Fehler bis zum 22. Dezember an Honor übermittelt werden. Um Fehler erkennen zu können, empfiehlt Honor ein Werkreset nach Beendigung der Testphase durchzuführen. Zur Übermittlung können Nutzer ebenfalls die oben genannte Mail-Adresse verwenden. Die Bewerbungsphase geht noch bis zu9. Dezember.

Android Update für das HTC One M8

Der Softwareentwickler LlabTooFeR hat über Twitter ein Update für das HTC M8 auf Android Marshmallow 6.0 vorausgesagt. Laut seinen Aussagen könnte es schon in zwei Wochen das besagte Update geben, gemeinsam mit einem Sense 7.0 Update.

HTC One M8 (Bild HTC)
HTC One M8 (Bild HTC)

Auf Twitter schreibt LlabTooFeR  folgendes: „Das finale M8 Android 6.0- und Sense 7.0-Update für Europa wird in ungefähr zwei Wochen erhältlich sein.“ Das Update soll die Versionnummer 6.12.401.x tragen, das „x“ kann wohl je nach Region variieren.

Ende September nannte LlabTooFeR  eine ganze Reihe von HTC-Geräten, die in nächster Zeit ein Update auf Android 6.0 Marshmallow erhalten sollen. HTC hat sich daraufhin auch offiziell zu Wort gemeldet und die Geräte aufgelistet, die mit Android 6.0 Marshmallow ausgestattet werden. Weitere Modelle, neben dem One M8 und One M9, für die ein Update geplant ist, sind One M9+, One E9+, das One E9, One ME, One E8, One M8 Eye, Butterfly 3, Desire 826, Desire 820 und Desire 816. Für das One M8 und One M9 hatte HTC den Beginn des Updates für Ende 2015 angekündigt.

Stimmen die Aussagen von LlabTooFeR, können sich Besitzer eines One M8 noch vor Weihnachten auf ein Update auf Android 6.0 freuen, für die anderen Modelle ist noch kein Zeitplan bekannt.

 

Galaxy S6 edge Plus erhält Update im Dezember

Das GalaxyS6 edge Plus (Bild: Samsung)

Schon ein paar Monate ist Android 6.0 Marshmallow nun für die Hersteller verfügbar, doch nur die wenigsten Geräte laufen derzeit bereits mit der neusten Inkarnation des Google-Smartphone-Betriebssystems. Nun sind erste konkrete Informationen zu den Update-Plänen des Handymarktführers Samsung aufgetaucht.

Das GalaxyS6 edge Plus (Bild: Samsung)
Das GalaxyS6 edge Plus (Bild: Samsung)

Nachdem viele andere Hersteller wie HTC, LG, Honor, Motorola und jüngst OnePlus ihre Update-Absichten bekannt gegeben haben, sind nun auch erste Informationen durchgesickert, wie Branchenprimus Samsung in Sachen Software verfahren will.

So sollen noch im Dezember 2015 bereits das hierzulande nicht erhältliche Samsung Galaxy Note 5 sowie das gleichzeitig vorgestellte Samsung Galaxy S6 edge Plus ein Update auf Android 6.0 Marshmallow erhalten. Dies berichtet das britische Tech-News-Portal Times News und beruft sich auf eine geleakte Update-Liste, deren Herkunft nicht weiter spezifiziert wird.

Dieser Liste zufolge sind im Januar dann die S6-Geschwister an der Reihe, also das Samsung Galaxy S6 und Galaxy S6 edge. Für Februar 2016 plant Samsung schließlich die Verteilung des Updates von Galaxy Note 4 und Galaxy Note edge. All diese Updates haben die internen Tests von Samsung bereits erfolgreich abgeschlossen. Bislang ungetestet sind derweil die Updates für Galaxy S5 und Galaxy Alpha, daher wird für diese Updates noch kein Zeitrahmen angegeben.

(Bild: TimesNews.co.uk)
(Bild: TimesNews.co.uk)

In einer zweiten Phase hat Samsung die A- und E-Familien auf dem Programm: Galaxy A8 (SM-A8000), Galaxy A7 (SM-A700F), Galaxy A5 (SM-A500F), Galaxy A3 (SM-A300F), Galaxy E7 (SM-E700H) sowie Galaxy E5 (SM-E500H) stehen dann auf dem Update-Plan. Bis es soweit ist dürfte das Jahr 2016 allerdings schon recht weit fortgeschritten sein.

Ebenfalls deutet das Dokument an, dass es danach auch noch eine dritte Phase geben wird, in der weitere Geräte ein Update auf Marshmallow erhalten werden. Welche das sind ist auf der Liste jedoch nicht angegeben.

Da nicht klar ist, aus welcher Quelle die Informationen stammen, sind diese natürlich mit der sprichwörtlichen Prise Salz zu nehmen. Für Galaxy-S6-edge-Plus-Besitzer könnte dies jedoch ein schönes Weihnachtsgeschenk bedeuten.

___________________________

Update:
Mittlerweile ist eine neue Liste aufgetaucht:
Android Update Liste