Samsungs Gear VR für Galaxy S6-Familie ab sofort verfügbar

Samsung Gear VR für die S6 - Familie (Bild Samsung)

Im November kündigte Samsung sie bereits für Dezember an, ab sofort ist sie nun auch erhältlich: Die Gear VR. Die neue Virtual-Reality-Brille ist sowohl mit dem Galaxy S6 / S6 edge als auch mit dem größeren Modell, dem Galaxy S6 edge Plus, kompatibel. Zu einer unverbindlichen Preisempfehlung von 99 Euro ist sie sowohl direkt im Samsung-Online-Shop als auch bei anderen Online-Händlern zu finden.

Samsung Gear VR für die S6 - Familie (Bild Samsung)
Samsung Gear VR für die S6 – Familie (Bild Samsung)

Wer noch auf der Suche nach einem Weihnachtsgeschenk für Technikliebhaber ist, für denjenigen könnte die neue Gear VR von Samsung gegebenfalls ganz interessant sein. Jedoch sollte der oder die Beschenkte Besitzer eines Samsung Galaxy S6 / S6 edge oder Galaxy S6 edge Plus sein, denn nur mit diesen drei Modellen ist die Virtual-Reality-Brille kompatibel.

Erhältlich ist die 99 Euro teure Brille sowohl im Samsung-Online-Shop direkt, als auch bei Amazon und Otto. Beim Online-Händler Rakuten.de ist sie ebenfalls für knapp 105 Euro und bei Ebay für 109 Euro zu finden.

Die besondere Linsenkonstruktion mit einem Sichtfeld von 96 Grad sowie die Quad-HD-Auflösung der jeweiligen Galaxy-S6-Modelle sollen eine räumliche und besonders lebensnahe Darstellung ermöglichen. Im Vergleich zum Vorgängermodell ist die neue Brille direkt mit drei Smartphone-Modellen von Samsung kompatibel, 19 Prozent leichter und mit einer bequemen Schaumstoffpolsterung ausgestattet. Ebenso wurde das Touchpad vergrößert und tiefer in das Gehäuse eingelassen. Dadurch sei es, so Samsung, „leicht zu ertasten, sodass Nutzer VR-Filme, -Spiele und 360-Grad-Videos präzise bedienen können“.

Produktdetails der Samsung Gear VR:

  • Maße: 116,4 x 201,9 x 92,6 mm; 318 g
  • Sensoren: Beschleunigungssensor, Lagesensor, Annäherungssensor (Erkennung: aufgesetzt/abgesetzt)
  • Sichtfeld: 96 Grad
  • Pupillenabstand: 54 ~ 70 mm (fixierte Linsen)
  • Farbe: Frost-White
  • Kompatibilität: Micro-USB-Verbindung zum Galaxy S6 edge Plus, S6 oder S6 edge
  • Preis: 99 Euro

Firefox OS vor dem Aus

FireFox OS vor dem Aus (Bild inside-handy_de-Alcatel-Mozilla)

Auf dem Mobile World Congress 2013 wurde es von Mozilla vorgestellt, es sollte vor allem auf Smartphones in Schwellenländern und somit auf sehr preisgünstigen Modellen zum Einsatz kommen. Nun, zweieinhalb Jahre später, erklärt der erfolgreiche Browser-Hersteller sein mobiles Betriebssystem Firefox OS für gescheitert.

FireFox OS vor dem Aus (Bild inside-handy_de-Alcatel-Mozilla)
FireFox OS vor dem Aus (Bild inside-handy_de-Alcatel-Mozilla)

Auf der Mozilla-Entwickler-Konferenz in Orlando hat das US-amerikanische Unternehmen bekannt gegeben, dass die Entwicklung und der Verkauf von Firefox-OS-Smartphones eingestellt wird. Gegenüber dem Technikportal Techcrunch äußerte sich daraufhin Ari Jaaski, verantwortlicher Mozilla-Manager für das Geschäft mit vernetzen Geräten wie folgt: „Wir waren nicht in der Lage, das gewünschte Benutzererlebnis zu schaffen und werden daher den Verkauf von Firefox-OS-Smartphones über Mobilfunkanbieter beenden.“ Dennoch „sei man stolz auf sein mobiles OS, vor allem hinsichtlich der Vorzüge, die es der Web-Platform gebracht habe. Daher wolle man mit dem OS weiter experimentieren. Jedoch im Bereich der vernetzten Geräte, also dem Internet der Dinge.“

Firefox OS basiert auf den Webtechnologien HTML5, CSS und JavaScript und kann laut Jaaksi, sowohl auf Einsteiger-Smartphones als auch auf HD-TV-Geräten zum Einsatz kommen. Dennoch konnte sich das Betriebssystem mit Fuchs nicht gegen die starke Konkurrenz aus Redmond und Mountain View durchsetzen. Insbesondere im Einsteiger-Segment gibt es zahlreiche gut ausgestattete Android- und Windows-Phone-Geräte.

Huawei Kirin 950

Huawei Kirin 950 (Bild: androidcentral)

Huawei hat in Peking einen neuen Prozessor vorgestellt. Wurde vor ein paar Tagen bekannt, dass das neue Smartphone, Huawei Mate 8, im November präsentiert werden soll, stellte Huawei jetzt auch den zugehörigen Prozessor vor. Der HiSilicon Kirin 950 soll das Huawei Mate 8 antreiben und schneller sein als der Chip im Samsung Galaxy S6.

Huawei Kirin 950 (Bild: androidcentral)
Huawei Kirin 950 (Bild: androidcentral)

Beim Kirin 950 handelt es sich um einen Octa-Core-SoC-Prozessor, nach ARMs big.LITTLE-Bauweise. Hier arbeiten vier Prozessorkerne im hohen Takt für Hochleistungs-Aufgaben und vier weitere stromsparend mit niedriegem Takt für Hintergrundprozesse.

Ausgestattet soll der Kirin 950 mit vier Cortex-A72-Chips von ARM sein, die mit 2,3 Ghz takten. Es kommen noch vier Cortex-A53-Chips hinzu, die mit bis zu 1,8 Ghz takten. Als Grafikchip wird die Mali-T880-GPU verwendet. Der Kirin 950 unterstützt Voice over LTE (VoLTE) und der i5-Koprozessor dient als akkuschonende Signalerfassung.

Der Kirin 950 wurde im 16nm-FinFET-Prozess gefertigt. Samsung nutzt für seinen Prozessor Exynos 7420 ein noch feineres 14nm-Verfahren. Der Samsung-Prozessor, beispielsweise eingesetzt im Galaxy S6 edge Plus, erreichte auch im Benchmark-Test der Redaktion von inside-handy.de Spitzenwerte.

Der neue Huawei-Prozessor Kirin 950 soll die Konkurrenz wie Qualcomm und Samsung um 25 Prozent überholen und den eigenen Vorgänger aus dem Mate 7 um 40 Prozent übertreffen. Der Energieverbrauch soll um 60 Prozent verbessert worden sein.

Während Samsung für das Galaxy S7 an einem neuen Chip arbeitet und Qualcomm am Snapdragon 820 tüftelt, bleibt abzuwarten wer in Zukunft die bessere Leistung abrufen kann.

Samsung Galaxy S6 edge

Galaxy S6 edge (Bild: Samsung)

Im Samsung Galaxy S6 edge haben Sicherheitsforscher von Googles Project Zero Sicherheitslücken entdeckt. Die Unsicherheiten kommen nicht von der Android-Systemsoftware, sondern von Systemerweiterungen und Zusatzprogrammen von Samsung selbst.

Galaxy S6 edge (Bild: Samsung)
Galaxy S6 edge (Bild: Samsung)

Im Vergleich zu einem unveränderten Android-Smartphone machen die Systemerweiterungen und Zusatzprogramme von Samsung das Galaxy S6 edge deutlich unsicherer, gaben die Sicherheitsforscher von Google bekannt. Das Team spürte insgesamt elf Sicherheitslücken auf.

Die gravierendste Sicherheitslücke soll eine von Samsung verwendete Systemerweiterung eröffnet haben, mit der in einem ZIP-Archiv verpackte Dateien auf einer Speicherkarte entpackt werden können. So hätten Angreifer Kontakte, Fotos oder SMS ausspionieren können.

Inzwischen sollen acht der Fehler von Samsung durch ein Update im Oktober geschlossen worden sein. Darunter die gravierendsten Lücken. Die übrigen drei sollen im Laufe des Novembers geschlossen werden, schreibt die Google-Projektleiterin in einem Blog-Beitrag.

Samsung bestätigt Vorstellung am 13. August

In der Nacht zu Dienstag hat Samsung offiziell gemacht, was schon länger vermutet wurde: Noch vor der IFA, die Anfang September in Berlin stattfinden wird, stellen die Südkoreaner ihr neuestes Highend-Produkt vor – wenn nicht sogar gleich drei Smartphones. Das geht aus einer Ankündigung hervor, die von Samsung publik gemacht wurde.

samsung-unpacked-2015Auf einem inzwischen schon traditionellen „Unpacked“-Event, das am 13. August in New York in der Alice Tully Hall im Licoln Center stattfinden soll, wird es vermutlich ein Smartphone zu sehen geben, dessen Display zu beiden Seiten hin abfallen wird – ganz so wie man es schon vom Galaxy S6 edge kennt.

Gerüchte rund um das Samsung Galaxy S6 Plus gibt es schon seit einigen Wochen, aber auch um das Galaxy Note 5, das wie seine Vorgänger optional mit einem Stift (Stylus) bedient werden kann. Seit Montag hat sich zudem ein Galaxy S6 mini zu seinen beiden Brüdern in die Gerüchteküche gesellt.

Das Unpacked-Event von Samsung startet um 11 Uhr Ortszeit in New York, was 17 Uhr deutscher Zeit entspricht. Für alle, die nicht live vor Ort sein können, wird es einen Livestream über YouTube geben.

JuBaTec & Rakuten – ein starkes Team!

Seit heute gibt es unsere Produkte nun auch bei Rakuten!

Rakuten ist für uns der richtige Partner, da es bei Rakuten um die Qualität der Produkte und die Zufriedenheit der Kunden geht – also genau so wie bei uns.
Wir freuen uns daher besonders auf die Zusammenarbeit.

Rakuten & JuBaTec - ein starkes Team!
JuBaTec Akkus nun auch bei Rakuten!

Über Rakuten:
Rakuten.de ist Ihr Markplatz im Internet mit über 7.000 Fachhändlern unter einem Dach, die mehr als 23 Millionen Produkte bei uns anbieten. In den zahlreichen Produktkategorien finden Sie alles von Wein über Mode bis hin zu Kosmetik- und Elektronikprodukten. Wir sind aber mehr als eine bloße Verkaufsplattform – wir möchten Händler und Kunden verbinden, in Deutschland und auf der ganzen Welt!

Viel Spaß auf dem neuen Marktplatz!

Akku für Galaxy Note 3 verfügbar

Seit heute ist der Akku für das Samsung Galaxy Note 3 verfügbar.
JBn9000_kontakte JBn9000NFC_kontakte
Der Akku ist sowohl mit als auch ohne NFC-Antenne lieferbar. Beide Versionen kommen mit satten 3.500 mAh daher, genügend Power, um das Note 3 über einen harten Arbeitstag zu bringen.

Die Version ohne NFC liegt bei € 14,90, die Version mit NFC bei € 16,90.Erhältlich sind beide Versionen im Shop oder bei eBay sowie im gut sortieren Fachhandel.

JuBaTec – Akkus gibt es jetzt auch bei Zentralverkauf !

Wir freuen uns, eine neue Kooperation zwischen Zentralverkauf.de und JuBaTec vorstellen zu dürfen:

zentralverkauf

Unsere Akkus sind nun auch bei der Verkaufsplattform Zentralverkauf gelistet.
Zu Zentralverkauf:
„Auf der Plattform Zentralverkauf.de kann jede geschäftsfähige Privatperson und jeder Gewerbetreibende einkaufen. Eine Anmeldung ist lediglich für den Kauf von Artikeln notwendig, Stöbern ist auch ohne Anmeldung möglich. Die Angebote von Neu-, Vorführ- und Gebrauchtartikel sind in gut strukturierten Kategorien abgelegt und zudem mit Hilfe der Suchfunktion leicht zu finden.

Die Anmeldung bei Zentralverkauf.de und die Nutzung des Treuhandservices sind völlig kostenlos. Die angegebenen Artikelpreise und die Versandkosten sind bereits Bruttopreise. Bei einem Einkauf entstehen keinerlei Zusatzgebühren.

Bei einem Einkauf wird die komplette Zahlung durch den integrierten Treuhandservice abgewickelt und bis zur Auszahlungsfreigabe auf dem Treuhandkonto sichergestellt. Das bedeutet bei jedem Einkauf eine garantierte Geld-zurück-Garantie.“

Und nun: Viel Spaß beim Shoppen wünscht
Euer JuBaTec – Team